eine*n Mitarbeiter*in (m/w/d) Öffentlichkeitsarbeit mit Schwerpunkt Sanierung / Umbaukommunikation zum 1. Februar 2022

Die Komische Oper Berlin ist eines der drei großen Berliner Opernhäuser und gilt als wegweisend in Sachen innovativen Musiktheaters. Die Abteilung Kommunikation & Marketing besteht aus einem engagierten Team von zehn Mitarbeiter*innen, das modernes Multi-Channel-Kulturmarketing mit aktuellen Marketingtools und -ansätzen entwickelt und umsetzt.

Das Haus in der Behrenstraße muss dringend saniert und das Funktionsgebäude Unter den Linden aufgegeben werden. Das Büro kadawittfeldarchitektur nutzt die Sanierungsmaßnahmen und den Bau der Ersatzflächen, um die Funktionszusammenhänge neu zu strukturieren und das Gebäude für die Stadtgesellschaft weiter zu öffnen. Sie schaffen die baulichen Voraussetzungen für eine moderne Operninstitution und ermöglichen unserem Gründungsauftrag als Musiktheater für Alle auch im 21. Jahrhundert gerecht zu werden. Die Komische Oper Berlin begreift die Phase der Sanierung als Aufbruch und Chance, neue künstlerische Möglichkeiten zu erschließen und das Musiktheater in die Stadt zu tragen. Die Kommunikation zur anstehenden Sanierung bietet die Möglichkeit, ein spannendes Kapitel dieser Geschichte zu begleiten und im Austausch mit zahlreichen Akteur*innen der Stadt die Zukunft des Hauses mitzugestalten.

Wir bieten:

      • eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit mit Schwerpunkt Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation und Marketing in einem innovativen Team, 
      • eine offene und dynamische Arbeitskultur mit Eigenverantwortung und 
      • eine enge Zusammenarbeit mit allen Abteilungen des Hauses sowie im Austausch mit den beteiligten Akteur*innen.

Ihre Aufgaben:

      • Aufsetzen und gestalten der Kommunikation des Bauvorhabens mit allen Stakeholdern,
      • Pressebetreuung des Sanierungsvorhabens für die Komische Oper Berlin,
      • verfassen, abstimmen und aktualisieren von Informationsmaterialien (print und digital)
      • konzeptionieren und redaktionelles Betreuen und Pflegen des Internetauftritts,
      • konzeptionieren und durchführen unterschiedlicher Formate für die
      • Öffentlichkeitsarbeit (Führungen, Informationsveranstaltungen u. ä.),
      • weiterentwickeln und umsetzen des Kommunikationskonzeptes für die Sanierung und abstimmen mit den beteiligten Kooperationspartner*innen,
      • Qualitätskontrolle der Kommunikationsmaßnahmen

Die Anforderungen:

      • Ein abgeschlossenes Studium idealerweise mit dem Schwerpunkt Medien/Werbung/Marketingkommunikation und Berufserfahrung im Bereich Kommunikation/Öffentlichkeitsarbeit mit fundierten Kenntnissen in den erforderlichen Bereichen oder eine vergleichbare Qualifikation,
      • gute Kenntnisse der Berliner Kulturlandschaft,
      • Kenntnisse von Strukturen und Abläufen in Politik und Verwaltung im Umfeld von Baumaßnahmen in der öffentlichen Hand sowie allgemeines Interesse an Architektur und Bauwesen,
      • ausgezeichnete Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen, Content-Management-Systemen und Social-Media-Tools sowie sicherer Umgang mit klassischen und neuen Medien,
      • sehr gute Englischkenntnisse,
      • eigenständiges sowie sehr gut strukturiertes und lösungsorientiertes Arbeiten und eine ausgeprägte Hands-on-Mentalität,
      • hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit, Loyalität und Teamfähigkeit.
      • Wünschenswert wäre eine Affinität zu Kultur, idealerweise zu Musiktheater, Oper und/oder klassischer Musik

Die Vollzeitstelle ist in der Abteilung Marketing / Kommunikation angesiedelt und wird zum 1. Februar 2021 besetzt. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des NV Bühne. 

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung und Textproben bis zum 30. November 2021. Ihre Unterlagen richten Sie bitte an 

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte fügen Sie eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder der Gleichstellung bei). Eingereichte Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Umschlag beigefügt wurde. Bewerbungen per Email sind erwünscht. Bitte beachten Sie dabei, dass die Dateigröße 4MB nicht überschreitet und alle Unterlagen möglichst in einem PDF-Dokument zusammengefügt werden (1 Anhang). Fahrtkosten zu den Bewerbungsgesprächen können leider nicht erstattet werden.