eine*n Bühnenmeister*in (m/w/d) ab 01.12.2021

Die Komische Oper Berlin ist eines der drei großen Berliner Opernhäuser und gilt als wegweisend in Sachen innovatives Musiktheater.

Aufgaben:

      • Verantwortlich für die technische Einrichtung der Bühnenaufbauten, Betreuung der bühnentechnischen Abläufe bei Proben und Vorstellungen
      • Aufsicht des eingesetzten technischen Personals sowie dessen fachliche und organisatorische Anleitung, 
      • Einrichtung, Überprüfung und Bedienung der Technischen Anlagen
      • Mitarbeit bei der Durchführng und Kontrolle erforderlicher Maßnahmen des Arbeits-, Unfall- und Brandschutzes sowie Einhaltung der Bestimmungen der VStättVO

Anforderungen:

      • Abgeschlossene Prüfung als Meister*in für Veranstaltungstechnik bzw. Theatermeister*in
      • Theater- und Berufserfahrung sowie Teamfähigkeit
      • Einfühlungsvermögen im Umgang mit Künstlern (künstlerisches Einfühlungsvermögen)
      • Fähigkeit zur Führung der Mitarbeiter*innen
      • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten sowie zu Schicht-, Wochenend- und Feiertagsarbeit 
      • Teilnahme an Gastspielen im In- und Ausland
      • PC-Kenntnisse (MegaCad, gute MS-Office-Kenntnisse insbesondere Excel, Word, Outlook)
      • Führerschein – Klasse B

WIR BIETEN

      • eine tarifliche Vergütung nach dem TV-L-Stiftung Oper in Berlin 
      • eine Theaterbetriebszulage
      • 35 Tage Urlaub
      • einen verkehrsgünstigen Standort 
      • eine jährliche Sonderzahlung
      • eine zusätzliche Altersversorgung des öffentlichen Dienstes und Bezuschussung vermögenswirksamer Leistungen

Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf 2 Jahre befristet und richtet sich nach den Bestimmungen des TVL-Stiftung Oper in Berlin, EG 9a. 

Ihre schriftliche aussagefähige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 25.11.2021 an die

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte fügen Sie eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder der Gleichstellung bei). Eingereichte Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Umschlag beigefügt wurde. Bewerbungen per Email sind erwünscht. Bitte beachten Sie dabei, dass die Dateigröße 4MB nicht überschreitet und alle Unterlagen möglichst in einem PDF-Dokument zusammengefügt werden (1 Anhang). Fahrtkosten zu den Bewerbungsgesprächen können leider nicht erstattet werden.