eine*n Mitarbeiter*in (m/w/d) für den Bereich Sanierung ab sofort

Als Mitarbeiter*in der Hausverwaltung werden Sie in den Liegenschaften der Komischen Oper Berlin eingesetzt

DIE AUFGABEN

      • Mitwirkung im Bereich Sanierung und Umzugsmanagement bezgl. der bevorstehenden Sanierung der Komischen Oper Berlin 
      • Eigenständige Abstimmungen/Koordinierungen mit Nutzer*innen, Architekt*innen und Fach-bauleiter*innen 
      • Prüfung und Freigabe bautechnischer Unterlagen, insbesondere zum Thema Brandschutz und Arbeitsstättenrichtlinie
      • Sicherstellung der Interessen der Komischen Oper gegenüber den mit der Planung und dem Bau beauftragten Dritten bei allen Bauvorhaben der Komischen Oper Berlin
      • Zusammenarbeit und Koordination mit weiteren Projektbeteiligten
      • Eigenverantwortliche Erstellung und Organisation interner Ablagestrukturen, deren Umsetzung sowie die Digitalisierung dieser Prozesse.
      • Unterstützende Mitarbeit innerhalb des gesamten Aufgabenspektrums der Hausverwaltung so-wie des Sanierungsteams

DIE ANFORDERUNGEN

      • Vorzugsweise bestehen bereits Erfahrungen im oben genannten Bereich, ggf. kaufmännische, technische Ausbildung oder vergleichbare Qualifikation
      • Hohe Einsatzbereitschaft und Motivation, Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit, Flexibilität, Teamfähigkeit, technisches Verständnis und künstlerisches Einfühlungsvermögen
      • Sicheres Arbeiten am PC mit Office-Anwendungen (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation usw.)
      • Soziale Kompetenz, wie Informations- und Kommunikationsstärke
      • Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Vergabe (VOL/VOB), CAD sowie CAFM-Anwendungen sind von Vorteil
      • Einschlägige Kenntnisse der relevanten Unfallverhütungsvorschriften
      • Führerschein der Klasse B

WIR BIETEN

      • eine offene und dynamische Arbeitskultur mit Eigenverantwortung und 
      • eine enge Zusammenarbeit mit allen Abteilungen des Hauses sowie im Austausch mit den beteiligten Akteur*innen
      • eine tarifliche Vergütung, Urlaub sowie eine jährliche Sonderzahlung nach dem TV-L-Stiftung Oper in Berlin 
      • Ein abwechslungsreiches und kreatives Arbeitsumfeld 

Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf zwei Jahre befristet (Verlängerung vorgesehen) und richtet sich nach den Bestimmungen des TVL-Stiftung Oper in Berlin. 

Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung bis zum 15.12.2021. Ihre Unterlagen richten Sie bitte schriftlich an:

 

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte fügen Sie eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder der Gleichstellung bei). Eingereichte Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Umschlag beigefügt wurde. Bewerbungen per Email sind erwünscht. Bitte beachten Sie dabei, dass die Dateigröße 4MB nicht überschreitet und alle Unterlagen möglichst in einem PDF-Dokument zusammengefügt werden (1 Anhang). Fahrtkosten zu den Bewerbungsgesprächen können leider nicht erstattet werden.