eine*n Gewandmeister*in im Abenddienst (m/w/d) ab 01. Februar 2022

Die Komische Oper Berlin ist eines der drei großen Berliner Opernhäuser und gilt als wegweisend in Sachen innovatives Musiktheater.

DIE AUFGABEN

      • Verantwortlich für die eingeteilten Produktionen von den Endproben bis zum Abspielen auf Premierenstand
      • Hauptansprechpartner*in für die Vorbereitung und Durchführung der Endproben und Vorstellungen (abteilungsintern und extern)
      • Planung der für die eigenen Produktionen einzuteilenden Ankleider*innen und freien Mitarbeiter*innen unter Berücksichtigung der vorhandenen Möglichkeiten und in Zusammenarbeit mit der Bereichsleitung
      • Führung und Aktualisierung von Vorstellungsunterlagen 
      • Verantwortlich für die Einhaltung des künstlerischen Ausdrucks und Einhaltung der Kleiderordnung wie von dem/der Kostümbildner*in zur Premiere vorgegeben
      • Garderobenbetreuung bei Vorstellungen
      • Wiederaufnahmen Rechtzeitige Planung der Aufgaben, Arbeitsstunden und Werkstattkapazitäten, sowie die künstlerische Anpassung und Realisierung (Anproben-Planung, Materialbeschaffung, Recherche) in Zusammenarbeit mit der künstlerischen Produktionsleitung und dem Einkauf
      • Betreuung der Proben der B-Besetzung ab der Premiere und deren Probengarderobe 
      • Anleitung der Ankleider*innen im schneidertechnischen Bereich 
      • Gastspiel- Planung, Anfertigung von Carnets, Packlisten, Organisation des Packens, Betreuung 
      • Mitverantwortlichkeit für den spielenden Fundus
      • Regelmäßige Teilnahme an Jours fixes 
      • Enge Zusammenarbeit mit der Bereichsleitung und den Ankleider*inn

DIE ANFORDERUNGEN

      • Ausbildung als Gewandmeister*in, Studium in Mode, Kostüm oder vergleichbare Qualifikationen
      • Erfahrung in der Planung von Vorstellungen, vorzugsweise in größeren Häusern 
      • Organisationstalent, Einsatzfreude, höfliche Umgangsformen, gutes Gespür im Umgang mit Künstler*innen und Kolleg*innen
      • Hohe Belastbarkeit und ausgeprägte Teamfähigkeit
      • Bereitschaft zu unregelmäßigen Diensten
      • Gute Englischkenntnisse 
      • Gute PC-Kenntnisse 

Das Arbeitsverhältnis ist zunächst bis zum 31.01.2024 befristet (Verlängerung möglich) und richtet sich nach den Bestimmungen des TVL- Stiftung Oper in Berlin (Entgeltgruppe 8).

Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung bis zum 28.01.2022 Ihre Unterlagen richten Sie bitte schriftlich an

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte fügen Sie eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder der Gleichstellung bei). Eingereichte Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Umschlag beigefügt wurde. Bewerbungen per Email sind erwünscht. Bitte beachten Sie dabei, dass die Dateigröße 4MB nicht überschreitet und alle Unterlagen möglichst in einem PDF-Dokument zusammengefügt werden (1 Anhang). Fahrtkosten zu den Bewerbungsgesprächen können leider nicht erstattet werden.