eine*n Assistenz (m/w/d) des Ko-Intendanten und Operndirektors zum 01. Mai 2022

Die Komische Oper Berlin ist eines der drei großen Berliner Opernhäuser und gilt als wegweisend in Sachen innovatives Musiktheater. 

DIE AUFGABEN

      • Allgemeine Bürotätigkeiten und Bearbeitung sonstiger administrativer Tätigkeiten
      • Verwaltung und Pflege der Terminplanung des Co-Intendanten
      • Planung und Buchung internationaler Dienstreisen
      • Organisation von Vorsingen und Arbeitsproben
      • Erstellung und Verwaltung von Verträgen
      • Konzeption hausinterner Veranstaltungen
      • Verwaltung und Abrechnung der Firmen-Kreditkarte
      • Organisation von Premiereneinladungen und Betreuung von Ehrengästen
      • Terminverwaltung des Chefregisseurs
      • Unterstützung der Intendanz im Tagesgeschäft

DIE ANFORDERUNGEN

      • Hohe Affinität an Kultur, idealerweise an Musiktheater, Oper und/oder klassischer Musik
      • Ausgezeichnete Kenntnisse und sicherer Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen und klassischen sowie neuen Medien
      • Perfektes Beherrschen der deutschen Sprache in Wort und Schrift sowie gute Englischkenntnisse 
      • Interesse an eigenständigem, praxisorientiertem Arbeiten in einem dynamischen Team
      • Selbständige und strukturierte Arbeitsweise sowie sehr gutes Selbst- und Zeitmanagement
      • Kommunikative Stärke, Teamgeist und hohes Engagement 
      • Gute Kenntnisse der internen Abläufe eines Opernhauses und ggf. erste berufliche Erfahrungen in den Bereichen Kulturmanagement, Assistenz oder Büromanagement

WIR BIETEN

      • Eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit in einem innovativen Team
      • Offene und dynamische Arbeitskultur mit Eigenverantwortung 
      • Enge Zusammenarbeit mit allen Abteilungen des Hauses

Das Arbeitsverhältnis erfolgt gemäß NV-Bühne SR Solo.

Wir freuen uns über Ihre schriftliche Bewerbung bis zum 14. Februar 2022. Ihre Unterlagen richten Sie bitte an

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte fügen Sie eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder der Gleichstellung bei). Eingereichte Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Umschlag beigefügt wurde. Bewerbungen per Email sind erwünscht. Bitte beachten Sie dabei, dass die Dateigröße 4MB nicht überschreitet und alle Unterlagen möglichst in einem PDF-Dokument zusammengefügt werden (1 Anhang). Fahrtkosten zu den Bewerbungsgesprächen können leider nicht erstattet werden.